Selbstmanagement – Muss das denn sein?

Nein! Wie jetzt? – Du kannst Dich den Gegebenheiten ausliefern, Mitschwimmen um des lieben Friedens willen, oder mit anderen Worten Dich Leben lassen! – Meinst Du, Du würdest hier lesen, wenn es Dich nicht negativ triggert? Dir schon lange Deine momentane Lebensweise auf den Keks geht? Oder Du vergessen hast, was es heißt, für sich selber die Verantwortung zu übernehmen?

 

fremd oder selbstbestimmt

 

Ja! Selbstmanagement bedeutet Verantwortung für sich selbst zu tragen. – Für Deinen Körper – Du hast nur den Einen! Für die Qualität Deiner Gedanken – damit entscheidest Du, ob es Dir gut geht oder aber auch schlecht! Für Deine Psyche – ob diese schlechten Angewohnheiten sich bald so sehr verfestigen, dass sie Teil Deines Charakters sein werden und somit ins Unterbewusstsein gespeichert werden, dass es den Anschein macht, nicht anders zu können.

Wenn Du bereit bist, gerne etwas in Deinem Leben positiv verändern zu wollen – dann kannst Du es alleine schaffen, mit angeleiteter Selbsthilfe! Bevor Du Dich selbst in einem Teufelskreis von Abhängigkeiten manövrierst oder darin bereits fühlend, den rettenden Strohhalm packst und Dich selbst managend wieder rausziehst, mit ein klein wenig Hilfe – das alles spielt keine Rolle. Die einzige Rolle in Deinem Leben spielst Du und kannst dabei entscheiden, ob diese positiv oder negativ sein soll.

Negativ wäre wohl die fremdbestimmte. Was nicht heißt, das man tun und lassen kann was man will oder die eine oder andere Komponente braucht in der man sich fügen muss. Nur sollte dieses so gewählt werden, dass sie sich nicht selbstzerstörend auswirkt. Was also tun?

 

Was heißt es denn im Selbstmanagement zu leben?

Verantwortung zu übernehmen. Für sein Tun und Handeln. Für Aufgaben und dem Wohlsein. Sei gut zu Dir selbst, beinhaltet zu schauen:

– wer kann mich dabei unterstützen?

– wie kann ich das lösen?

– was macht mir zu schaffen?

– wieso habe ich es soweit kommen lassen?

– weshalb habe ich vergessen, was mir gut tut?

– warum ändere ich es nicht gleich?

– womit tue ich mir denn Gutes?

– wo wollte ich eigentlich immer hin?

– wann ist der Beste Zeitpunkt?

 

Ausgehend vom Ist-Zustand, ist es wichtig zu schauen, wie so ein Soll-Zusatnd überhaupt aussehen sollte, sich anhören und -fühlen könnte, wie könnte es mir gut riechen und schmecken? 😉 – der Weg dahin, ist der Moment in dem ich für mich entscheide, was ich dafür brauche. Ich kenne meine Bedürfnisse. Irgendwo tief in mir sind alte Ziele, Vorstellungen und Träume. Wie ich diese erreiche, hängt von meinen gewählten Strategien, die dafür gewählte Zeit und meinen gewählten Fähigkeiten ab.

 

Was braucht es denn, um „Selbstbestimmt“ zu leben?

FÜR DiE ZUKUNFT * Entschlossenheit * Zuversicht * Licht *  (gesundes HERZ UND LUNGE) *Ausgeglichenheit * Partnerschaft * Selbstvertrauen * Liebe * (gesunden DiCKDARM) * Befreiung von Ängsten * Loslassen * (gesunde MiLZ-PANKREAS) * Neues Leben * Selbstbewusstsein * (gesunden DÜNNDARM) * Taten- und Schaffenskraft * Lernhilfe * Freude * (gesunden MAGEN UND LEBER) * Balance * Seelenkraft * Glück * (gesunde GALLE) * Positive Gedanken * Ruhe * Motivation * (gesunde NiERE)  * Sicheres Auftreten * Stärke * Karriere * Lebensweg * (gesunden DREiFACH ERWÄRMER) * Antistress * Gleichgewicht * Kraft * Schwung * (verarbeitete VERGANGENHEiT) * Wachstum für Erfolg und Finanzen * Energie * (gesunden KREiSLAUF-SEXUS) * Selbstheilung * Mut * Lust * (gesunde BLASE) * Optimismus * Stabilisierung * Energie * Innere Führung * höhere Ordnung

Was hast Du dafür denn bereits in Angriff genommen? Versucht zu ändern? Oder bei Ungereimtheiten schon mal genauer hinterfragt? Was bist Du bereit dafür zu tun? Können kann das jeder. Sowohl leben als auch vergessen 😉

Also nehmen wir an, Du bist bereit gerne etwas in Deinem Leben zu verändern? Was würdest Du gerne intensivieren? Was würdest Du gerne kompensieren oder minimieren? Was ärst Du bereit anzunehmen? Was würdest Du gerne verändern? Und was müsstest Du gegebenenfalls dafür verlassen?

 

UND EiNES TAGES SAGT DiE  STiMME DEiNES HERZENS J-E-T-Z-T UND NiCHTS UND NiEMAND KANN DiCH AUFHALTEN!

Sei immer gut zu Dir!

Herzliche Grüße, Eure Marion Lenz

PS: Wenn Du Hilfe dabei brauchst, dann melde Dich bei mir! Ich freu mich auf Dich 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.